ING

Spielregeln

Wie funktioniert der Börsenheld?

Im Folgenden finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um den Börsenheld zu spielen. Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen so schnell wie möglich.

Zeitplan

Der Börsenheld findet statt zwischen dem 16. Oktober 2017 und dem 24. November 2017.

Spielstart

Die Teilnehmer erhalten zum Spielstart Börsenheld-Depot mit einem fiktiven Guthaben von 100.000,00 €. Die ersten beiden Wochen gelten als Testwochen und fließen nicht in die Wertung ein. Am 16.10.2017 um 08:00 Uhr werden alle Depots auf das Anfangsguthaben zurückgesetzt und das Spiel beginnt. Die Performance (Depotwert) eines Teilnehmers wird täglich gemessen und das Ranking für jeden Teilnehmer ersichtlich.

Anmeldung

Bei der Anmeldung zum Börsenheld kann sich jeder Teilnehmer einen Benutzernamen und ein Passwort frei wählen. Wer möchte, kann ein Foto von sich hochladen. Mit dem Benutzernamen und dem Passwort kann sich der jeweilige Teilnehmer später in das Spiel einloggen. Es gilt zu beachten, dass pro Spieler nur ein Benutzername erlaubt ist. Die Anmeldung zum Börsenheld beinhaltet gleichzeitig die kostenlose Mitgliedschaft im Markets Club (mit denselben Anmeldedaten). Wer bereits Markets-Club-Mitglied ist, meldet sich einfach mit seinen bereits bestehenden Anmeldedaten (Benutzernamen und Passwort) zum Börsenheld an.

Handelbare Werte

Das Börsenspiel erlaubt das Handeln aller Basiswerte, die in der Basiswertwelt von ING Markets zu finden sind. Die angezeigten Kurse von Aktien und ETFs auf Indizes, Rohstoffe und Währungen sind von der ING Bank selbst berechnet und stellen lediglich Realtime-Indikationen (Referenzkurse) dar, die von aktuellen Börsennotierungen ggf. abweichen können.

Dies gilt gleichermaßen für alle Hebelprodukte (Turbos, Open End Turbos und Mini Futures), die von ING Markets emittiert wurden und beim Handelsplatz ZertifikateBörse in Frankfurt gelistet sind.

Handel

10%/40%/100%-Regeln

Über einen Button „Kaufen/ Verkaufen“ (Warenkorb) können die handelbaren Werte gekauft und verkauft werden. Maximal 10 % des Depots darf in einen einzelnen Basiswert investiert werden. Je Depot darf dabei insgesamt nur maximal 40 % für Hebelprodukte ausgegeben werden. Das Depot darf zu 100 % mit Aktien und ETFs gefüllt werden.

Die Regeln beziehen sich auf den Depotwert zum Kaufzeitpunkt. Der Berechnung wird bei Hebelprodukten der Briefkurs und bei Aktien der gehandelte Kurs des zu kaufenden Produkts zugrunde gelegt.

Sollte die Order, z.B. aufgrund einer Limitierung, nicht direkt ausgeführt werden können und ist die Regelkonformität zum Zeitpunkt der Ausführung nicht mehr gegeben, so wird die Order entsprechend gekürzt.

Orderabwicklung

Eine unlimitierte Order wird sofort zur aktuellen Geld-/ Brief-Notierung des Papiers ausgeführt.

Limit-Orders

Im Börsenspiel sind folgende Limit-Orders für den Handel mit Aktien und Derivaten vorgesehen:

  • Stop-Loss Orders
    Bei der Stop-Loss-Order wird ein Kurs unterhalb des aktuellen Börsenkurses festgelegt, sodass das Wertpapier zum nächsten handelbaren Kurs verkauft wird, sobald dieser Kurs erreicht oder unterschritten worden ist. Der Stop-Loss dient der Verlustminimierung und kann daher sehr sinnvoll sein.
  • Stop-Buy Orders
    Bei der Stop-Buy-Order wird ein Kurs oberhalb des aktuellen Börsenkurses festgelegt, sodass das Wertpapier zum nächsten handelbaren Kurs gekauft wird, sobald dieser Kurs erreicht oder überschritten worden ist.
  • Unlimitierte Order (Kauf [billigst]/Verkauf [bestens])
    Eine Order wird sofort zur aktuellen Geld-/ Brief-Notierung ausgeführt.
  • Limit-Order (Kauf/Verkauf)
    Die Order wird erst dann ausgeführt, wenn der vorher festgelegte Limit-Kurs mindestens (Verkauf) bzw. höchstens (Kauf) mit der jeweiligen Geld-/Brief-Notierung übereinstimmt.

Ordergültigkeit

Beim Börsenheld aufgegebene Orders sind entweder als „tagesgültige Order“ oder mit einer Gültigkeit bis zum Ende des nächsten Handelstages oder mit einer Gültigkeit bis zu einem individuell angegebenen Datum aufzugeben. Tagesgültige Orders werden dabei über Nacht gelöscht. Länger gültige Orders verfallen zum Ende des jeweiligen Kalendertages.

Handelszeiten

Alle Produkte können in der Zeit von 08:00 bis 22:00 Uhr Montag bis Freitag gehandelt werden, es sei denn, dass ausdrücklich andere Handelszeiten angegeben werden.

Order-Löschung

Offene Orders werden angezeigt. Kauf- bzw. Verkaufsaufträge können unmittelbar nach Aufgabe storniert und gelöscht werden.

Transaktionskosten

Für alle Kauf- und Verkaufsorders sind folgende Transaktionskosten festgelegt:

0,25% x Ordervolumen (mind. 9,90 €, max. 59,90 €)

Depot

Kapitalmaßnahmen

Kapitalmaßnahmen werden grundsätzlich berücksichtigt, evtl. mit Verspätung, da Kapitalmaßnahmen manuell in das Spiel eingepflegt werden müssen.

Depot-Bewertung

Jedes Wertpapier wird mit Kursen des Spieltages bewertet, an dem der Kauf getätigt wurde. Bei der Ermittlung des jeweiligen Tages- sowie Wochensiegers wird jedes Wertpapier sowohl bei der Errechnung des anfänglichen als auch des finalen Depotwerts mit mindestens 0,001 Euro angesetzt. Ist kein letzter Geldkurs verfügbar, wird zur Bewertung der letzte verfügbare Kurs herangezogen.

Fälligkeiten und Knock-outs

Fällige und ausgeknockte Produkte werden innerhalb von maximal 5 Bankarbeitstagen ausgebucht und der Gegenwert dem Barbestand gutgeschrieben.

Auswertung und Bestimmung der Rangfolge

Die Auswertung und Aktualisierung der Ranglisten der Depotwerte der Teilnehmer erfolgt in Echtzeit. Die Ranglisten werden anhand der prozentualen Entwicklung der Gesamtwerte der Depots in der jeweils beim Börsenheld angegebenen Periode ermittelt. Hierzu zählen die aktuellen Werte der einzelnen Positionen sowie der Barbestand. Gewinne müssen nicht durch Verkäufe realisiert werden, um in der Rangliste Berücksichtigung zu finden.

Im Ranking und als Wochengewinner der entsprechenden Woche sind diejenigen Spieler ausgeschlossen, deren Start- oder Endwert unter € 50.000,00 lag.

Gesamtsieger des Börsenheld wird der Spieler, dessen Depot zum Spielende den absolut höchsten Wert aufweist.

Die Preise

  1. Platz 1: 2.500 EUR + 50 DiBa free trades mit einer Laufzeit von 1 Jahr
  2. Platz 2: 1.000 EUR + 50 DiBa free trades mit einer Laufzeit von 1 Jahr
  3. Platz 3: 50 DiBa free trades mit einer Laufzeit von 1 Jahr
  4. Plätze 4-11: Buch (Vom Kontinent zur Union Geschichte)

Teilnahmebedingungen

Veranstalter des Gewinnspiels Börsenheld ist die ING Bank N.V., Bijlmerplein 888, 1102 MG Amsterdam, Niederlande. Teilnahme- und gewinnberechtigt ist jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet und seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat. Personen mit US-Bezug sind von der Teilnahme ausgenommen. Alle Gewinner werden per Email benachrichtigt. Zur Überprüfung wird jeder Gewinner in der Gewinnbenachrichtigung gebeten, eine Kopie seines Ausweises bei der ING Bank vor Gewinnvergabe einzureichen. Die ING Bank überprüft dann anhand der im Spiel gemeldeten Daten die Identität des Gewinners und wird erst danach den Gewinnanspruch endgültig bestätigen. Sofern die Daten nicht mit den Anmeldedaten übereinstimmen, entfällt die Gewinnberechtigung und der Spieler wird disqualifiziert. Ausgenommen von den Gewinnen sind Mitarbeiter des ING Konzerns und deren Angehörige, die Mitarbeiter der am Börsenspiel Börsenheld beteiligten Unternehmen (u. a. Kooperationspartner) sowie deren Angehörige. Die Teilnahme an einer laufenden Börsenheld-Spielrunde ist jederzeit möglich und an keine börsenspezifischen Erfahrungen gebunden.

Die Teilnahme am Börsenspiel Börsenheld ist kostenlos.

Jeder Teilnehmer darf sich nur mit einem einzigen Benutzernamen am Börsenspiel Börsenheld anmelden. Dies schließt auch die Depotführung unter einem anderen Teilnehmernamen mit ein. Für den Fall des Verstoßes gegen diese Regel behält sich die ING Bank das Recht vor, Teilnehmer von der weiteren Teilnahme am Börsenheld insgesamt auszuschließen. Ferner wird der mehrere Benutzernamen führende Teilnehmer mit keinem seiner Depots in der Rangliste berücksichtigt.

Die Teilnehmer müssen für den Fall des Gewinns der ING Bank eine Postanschrift in der Bundesrepublik Deutschland zur Verfügung stellen. Die jeweiligen Gewinner erhalten von der ING Bank eine E-Mail an die im Börsenspiel bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse. Teilt der Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen nach Empfangen der Gewinnbenachrichtigung eine entsprechende Postanschrift mit und legt die Kopie seines Ausweises vor, so verfällt sein Gewinnanspruch. In diesem Fall gewinnt der nachfolgende Rang.
Eine Barauszahlung des Gegenwerts der Preise ist nicht möglich, soweit es sich um Sachpreise, Gutscheine oder Free-Trades handelt. Die Gewinner erklären sich mit einer Veröffentlichung ihrer Benutzernamen mit Wohnortangabe und des hochgeladenen Bildes einverstanden. Nicht in Anspruch genommene Gewinne verfallen.

Die ING Bank behält sich das Recht vor, die Spielregeln und Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern, wenn dringende Gründe (z.B. Täuschungsversuche) dazu Veranlassung geben sollten. Die Änderungen werden unter www.boersenheld.de auf der Seite „Spielregeln“ veröffentlicht und sind mit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung für alle Teilnehmer verbindlich. Ursprüngliche anders lautende Regelungen sind damit ersetzt und werden unwirksam. Die Teilnehmer haben in einem solchen Fall keinen Anspruch auf die Beibehaltung ihrer aktuellen Ränge in der entsprechenden Gewinnerliste.

Die ING Bank ist berechtigt, das Börsenspiel Börsenheld jederzeit und ohne zwingenden Grund zu beenden. Die Hauptgewinne werden dann nicht mehr vergeben.

Teilnehmer, bei denen nach Auffassung der ING Bank N.V. Anhaltspunkte für ein manipulatives Verhalten vorliegen, werden von der weiteren Teilnahme am Börsenheld ohne vorherige Anhörung oder Rücksprache ausgeschlossen. Hat der Teilnehmer aufgrund eines manipulativen Verhaltens einen Hauptgewinn erzielt, verfällt die Gewinnberechtigung des Spielers. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.